Telefon Sex

Februar 5th, 2013

Zum Glück gibt es heute guten Telefon Sex der unterschiedlichsten Sorte. Wenn die Frage also lautet, wo kann man stöhnen hören, dann lautete die Antwort: Na bei uns natürlich. Stöhnen von anderen zuhören, kann einen selber richtig geil machen. Dazu muss man nichts weiter tun, als unsere 0900er Nummer anzurufen. Da zahlst du nur das reine Stöhnen ohne Operator versteht sich. Du wirst also sofort durchgestellt und kannst dir dabei schön deinen Schwanz massieren.

Hattest du schon mal das Vergnügen mit zwei Mädels am Start zu sein? Dann höre bei uns rein. Wir treiben es auf unsere Line auch ziemlich geil, nämlich immer dann, wenn uns die Gespräche mit den Männern so geil machen, dass uns die Muschi tropft. Dann kommt meine Freundin zu mir und fährt mir frech mit ihrem Zeigefinger durch meine nasse Muschi. Wir arbeiten ohne Slip, doch das versteht sich von selbst.

telefon sex

Wer bei uns Telefon Sex machen möchte, der hat beim Vorstellungsgespräch ohne Slip zu erscheinen. Die Mädels müssen wissen, dass man uns durchs Telefon sehen kann. Also muss man sich immer sexy präsentieren. Erscheinen zur Arbeit ohne Slip ist also Pflicht.

Diese Kleiderordnung gilt aber nicht für unsere Dominas. Im Gegenteil, die Mädels behalten alles an. Obwohl man zugeben muss, dass die langen Beine und großen Brüste in so einem Leder, Lack oder Gummidress verdammt gut aussehen.

Wenn unser Lady Klara dann an unseren Spielchen teilnimmt, dann muss man ihr nur den Reißverschluss ihres Gummianzugs öffnen und schon springen einem zwei prall gute gefüllte und furchtbar nasse Schamlippen entgegen. Was für ein geiles Bild, wenn dann der Muschisaft mit dem Zeigefinger nach hinten über den Arsch gezogen wird.

Wenn ein Sklave anwesend ist, dann kann dieser gleich die Saftspur ablecken. Ist alles schön sauber geleckt, dann darf er eine von uns auch mal ficken.

Telefon Sex kann so geil sein. Vor allem von Handy macht es super Spaß, wenn man sich gegenseitig aufgeilt.

Telefonsexnummer

Januar 27th, 2013

Suchst du einen geilen Pausensnack für einen langweiligen Sonntag? Dann vernasch mich doch einfach live am Telefon. Meine blonden Haare sind echt, ich bin gut gebaut und habe die großen Brüste von meiner Großmutter geerbt. Sie war bereits die Geliebte eines Generals und in den wilden zwanziger Jahren hatte sie in Berlin viel zu schaffen gehabt. Nur gab es damals noch kein Telefonsex, weil das Telefonnetz einfach noch nicht so weit ausgebaut war wie heute. In den damaligen Telefonbüchern konnte man noch keine Telefonsexnummern finden, weder zum Lauschen noch zum Sprechen.

Heute bist du bei mir gelandet und ich liebe dicke Schwänze. Eine Vorliebe habe ich für Männer mit Bauch. Da fühle ich mich beim Blasen immer so geschützt. Oh Mann, wenn du wüsstest wie gern ich Schwänze lutsche. Groß, klein, dünn dick, mir völlig egal, wenn ich sie nur zum abspritzen bringe, macht mich das geil.

Wenn ich tagsüber im Büro sitze und abends Telefonsex mache auf einer Telefonsexnummer, dann rate mal, wann ich geil bin. Aber gern erfülle ich auch einem süßen Kollegen seine Sexwünsche während der Arbeitszeit. Wir haben eine große Besenkammer, wo das ganze Putzmittel und Toilettenpapier etc. gelagert wird. Dort verabreden wir uns immer für einen Quickie. Mein nasse Pflaume macht ihn ganz geil, denn bevor ich losgehe, schaue ich bei youporn.com vorbei. Das macht mich geil, wenn zwei Frauen einen Mann bearbeiten. Nur leider geht das auf der Arbeit nicht, weil die Frauen untereinander alle eifersüchtig sind.

Ich stehe ständig unter Sex Strom. Meine Finger fahren ständig und bei jeder Gelegenheit durch meine nasse Muschi. Willst du mir nicht mal die Mittagspause Versüßen? Du kannst mich jederzeit telefonisch erreichen.

Ich gebe dir auch gern ein paar Nachhilfestunden in Sachen Telefonsex. So kann ich meinen Traum als Lehrerein doch noch in die Tat umsetzen.

0180 Telefonsex

Januar 13th, 2013

Da 0180 Nummern Geld kosten, kann 0180 Telefonsex nicht kostenlos sein. Im Gegenteil, das kann richtig teuer werden, weil sich hinter 0180 Sexnummern in der Regel Abofallen verbergen, auf die man gern verzichten kann. Dann doch lieber geilen Telefonsex über eine seriöse 0900 Nummer. Dort wird der Preis angesagt und so zahlt man nur das, was man wirklich vertelefoniert hat.

Bei uns kannst du alles lauschen. Gern nehme ich dich mit auf Toilette, wo du hören kannst, wie ich pinkle. Männer schauen mir gern beim pissen zu, weil ich so einen schöne Muschi habe. Geil finde ich es, wenn mich der Mann dabei am Hals packt und noch heftig küsst. Dann fühlt sich das pissen fast wie ein Orgasmus an.

Was sind deine Vorlieben? Wo würdest du gern mal lauschen? Sex lauschen ist unkompliziert, einfach unsere 0900 Servicenummer anrufen und dann langsam den Schwanz massieren. Dabei würde dich dir gern helfen, aber erst, wenn wir uns besser kennen. Lausche lieber erst einmal meine Sexgeschichten, denn egal ob pissen oder Dreier, wir sind uns für nichts zu schade. Selbst wenn du deinen Schwanz gern in meine Strumpfhose stecken möchtest, ich trage gern für dich eine Strumpfhose.

Willst du mir lieber auf die Titten oder auf den Hintern spritzen? Ich mag beides, aber noch lieber mag ich es, wenn mir dein Sperma zwischen meinen Pobacken herunterrinnt und meine Freundin alles ableckt. Oder noch besser ist es, wenn du mich von hinten fickst und meine Freundin dir dabei die Eier leckt und dann dein Sperma aufnimmt. Ich glaube, da fliegen wir alle drei vor Geilheit weg.

Bei diesem grauem Winterwetter ist Telefonsex genau das richtige für Dich. Aber bitte nicht 0180 Telefonsex machen. Das verdirbt dir den ganzen Spaß. Zahle nur das, was du konsumierst. Anders machst du es in deiner Lieblingsbar doch auch nicht.

lauter telefonsex

Januar 4th, 2013

Ich bin beim Sex sehr laut. Wenn ein Mann bei mir die richtigen Punkte entdeckt hat, sei es mit der Zunge, den Fingern oder dem Schwanz, dann gibt es bei mir kein Halten mehr. Ich schreie meine Lust heraus, wie es mir gerade passt.

Einmal war ein Mann so erschrocken, dass er mir mit der flachen Hand eine Ohrfeige verpasste. Das macht mich nur noch geiler und ich schlug ihn zurück. Der gemeinsame Kampf ging über das Bett, durch die Küche, auf den Tisch und kostete uns beide viel Kraft. Er versuchte mich immer wieder zu packen und seinen Schwanz in eines meiner Löcher zu stecken. Ich ließ mich auf den Boden fallen und zog ihn zu mir herunter. Dann rutschte ich tiefer, so dass er mir seinen Schwanz tief in meinen geilen Mund stecken konnte. Dabei packte ich ihn an den Eiern und zog daran, bis er vor Schmerz mir seinen Schwanz noch tiefer in meinen Rachen rammte.

Wenn ich ganz gut drauf bin, dann wende ich mich aus der Umklammerung, bringe mich hinter ihm in Position und stecke ihm meinen Finger in den Arsch. Dabei versuche ich seine Prostata ordentlich zu massieren, dass er vor Geilheit winselt wie ein Hund an der Leine. Dann lass ich mir von ihm meine Finger sauber lecken und werfe mich mit erhobenen Beinen auf den Tisch, denn jetzt will ich in den Arsch gefickt werden.

Doch zuerst leckst du ausgiebig meine Rosette. Steck mir die Zunge tief rein, bis ich vor Wollust laut Schreie. Wenn ich lauten Telefonsex mache, dann hebst du ab. Dein Schwanz wird nicht lange schlaff bleiben, sondern prall mit Blut gefüllt auf seinen Abspritz-Moment warten.

Lauter Telefonsex ist eine Spezialität von mir. Nicht viele Frauen trauen sich, richtig laut zu werden. Da muss man seinen Partner schon gut kennen. Also komm, mach mit mir lauten Telefonsex.

Telefonsex billig lauschen

Dezember 26th, 2012

Ich kann vom Handy keine 0900 er Nummern anrufen, obwohl ich Telefonsex billig lauschen möchte. Dann liegt das sicher an einer 0900 Sperre bei deinem Anbieter. Was musst du jetzt tun? Setze dich bitte mit dem Kundenservice deines Anbieters in Verbindung und verlange von diesem, dass er die 0900er Sperre wieder aufhebt. Wenn du das nicht machst, kannst du leider unsere geilen Sexgeschichten nicht mehr am Telefon lauschen.

Telefonsex 2013 wird wieder richtig geil werden. Wir Mädels stellen für dich gute Sexgecshichten zusammen, die du dann immer gern über dein Handy billig lauschen kannst. Selbstverständlich sind unsere Geschichten aus dem wahren Leben, denn wir ficken alle gern. Einige von uns sind so richtig dreckig, am ganzen Körper tätowiert und einfach für jede Sauerei zu haben. Solche Frauen kennst du sicher. Bestimmt hast du schon einige von dieser Sorte abgeschleppt. Du musst nur aufpassen, wer am Ende wen fickt. Oft merken es die Jungs gar nicht, dass sie ordentlich ran genommen werden.

Wir haben in unserem Teleofnsex Team beispielweise die Stella. Die ist überall tätowiert. Wenn sie einen neuen Freund hat, dann wirft sie diesen auf ihr Sofa, zieht ihre Hose samt Slip aus und setzt sich auf sein Gesicht. Der arme Kerl ist immer ganz überwältigt, von so viel ungezügelter Geilheit. Dann verlangt sie von ihm, dass er ihre Muschi leckt bis er Muskelschmerzen in der Zunge bekommt. Beim lecken drückt sie ihre Pobacken fest zusammen, so dass der arme Kerl kaum noch Luft bekommt. In einem scharfen Ton verlangt sie aber, dass er weiter lecken soll. Für einige Männer ist das der absolute Wahnsinn und für andere ein Alptraum.

Natürlich haben wir auch wieder Tiersexgeschichten im Angebot. Es kann ja schon mal passieren, dass während einer wilden Orgie mit gut zwanzig Leuten plötzlich ein ausgewachsener männlicher Rottweiler erscheint. Der Hund des Veranstalters. Einige unserer Mädels fackeln da nicht lange und lassen sich von hinten besteigen.

Telefonsex billig lauschen

Im Jahre 2013 kannst du also wieder Telefonsex billig lauschen. Wir haben für jeden Geschmack etwas dabei. Natürlich kommen unsere Dominafans auch auf ihre Kosten. Unsere Dominik zeichnet einige ihrer Sitzungen für euch auf. Hört ruhig öfter mal bei uns rein, es lohnt sich.